Beispiele für die Boolesche Suche

Stichwortsuche – ST = Stichwort

Mit der Stichwortsuche werden alle Angaben über

  • Autor (mit Vor- und Nachname)
  • Titel
  • Untertitel
  • Herausgeber oder Bearbeiter
  • Reihentitel
  • Schlagworte

gesucht.

Werden mehrere Begriffe nacheinander eingegeben, so werden sie alle automatisch mit einem logischen UND verbunden. Die Suche wird zusätzlich dadurch erleichtert, dass die Eingabe des Kürzels st= nicht mehr notwendig ist. Beginnt eine Suche direkt mit dem Suchbegriff, wird es automatisch als ‘Stichwort’ interpretiert.

Autorensuche – AU = Autor

Mit der Autorensuche kann gezielt nach Autor_Innen und Herausgeber_Innen gesucht werden. Es kann sowohl nur nach Nachnamen, als auch nach Vor- und Nachnamen gesucht werden. Dabei müssen Sie sich an folgende Schreibweisen halten:

  • au=nachname
  • au=nachname, vorname
  • au=nachname vorname

Das Komma zwischen Nach- und Vorname kann weggelassen werden.

Während der Vorname auch als Stichwort hinterlegt ist, ist bei Autor_Innen der Nachname ausschlaggebend. Das bedeutet:

  • st=samy findet u.a. die Titel von Samy Molcho
  • au=samy findet nicht die Titel von Samy Molcho

Titelsuche – TI = Titel

Die Titelsuche ermöglicht es Ihnen, gezielt die Titel der einzelnen Werke im VLB zu durchsuchen. Die Eingabe sollte dabei möglichst zeichengenau erfolgen. Sollte im Titel einer der logischen Operatoren enthalten sein, setzen Sie den Titel bitte in Anführungszeichen.

  • ti=der name der rose findet alle Einträge, in denen alle vier Suchbegriffe in der Kategorie Titel enthalten sind. Anführungszeichen (“…”) sind hier überflüssig, auch auf Kommata kann verzichtet werden. Im Gegensatz dazu sollten selbst Stoppwörter, wie der, die und das, nicht fehlen.
  • ti=“Nicht wie bei Räubers” / ti=“Alte und neue Apfelsorten” / ti=“Oder anders gefragt” sind Suchanfragen, bei denen der Suchtext in Anführungszeichen gesetzt werden muss, da in ihm jeweils ein logischer Operator verwendet wurde.

Anmerkung:

  • Bei der Titelsuche findet automatisch eine Trunkierung statt, d.h. es wird immer nach allen Titeln gesucht, die mit den Wörtern in Ihrer Suchabfrage beginnen, unabhängig davon, ob Sie Anführungszeichen gesetzt haben oder nicht.
  • Komma, Punkt, Schrägstrich (/), Apostroph (‘) und Ausrufezeichen (!) werden bei der Suche ignoriert und können somit weggelassen werden.
  • Da Fragezeichen bei der Maskierung als Platzhalter dienen, dürfen sie nicht eingegeben werden.
  • Enthält der Titel ein &-Zeichen, so empfiehlt es sich, es wegzulassen oder die Suche in Anführungszeichen zu setzen, da ‘&’ wie ein logisches UND behandelt wird, wenn es von Leerzeichen eingeschlossen ist. Dies gilt ebenfalls für die Symbole “|” = ODER und “-” = NICHT.

Verlagssuche – VL = Verlag

Für den Verlag genügt die gebräuchliche Kurzbezeichnung.

  • vl=ullstein

Schlagwort – SW = Schlagwort

Die Schlagwortsuche durchsucht die im VLB sowie die von der DNB vergebenen Schlagworte.

  • sw=Apfelwein